Konsolidierung

Ein Konzern zieht einen konsolidierten Abschluss heran, wenn es sich um eine Muttergesellschaft mit mehreren Tochtergesellschaften handelt. Bei der Konsolidierung werden sämtliche Konten zusammengefasst, um einen Überblick über die finanzielle Lage eines Konzerns zu erhalten.

Die Konsolidierung resultiert aus einer gesetzlichen Verpflichtung oder einem internen Bedarf. Sie stellt ein wertvolles Instrument für die Verwaltung und das Reporting dar. Es gehört zu den Prioritäten eines Konzerns, auf ein leistungsstarkes System für die Konsolidierung und das operative Berichtswesen zurückgreifen zu können.

Bei Unternehmensgruppen mit Tochtergesellschaften, die in verschiedenen Ländern ansässig sind, gestaltet es sich jedoch mitunter schwierig, die erforderlichen Informationen zu erhalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Abschlussfristen verkürzt werden müssen und zuverlässige Informationen zur Rechnungslegung gefragt sind.

Unsere Kanzleien begleiten Sie bei der Implementierung eines Kontenmappings für Ihre spanischen, italienischen und portugiesischen Tochtergesellschaften, damit Sie einen gemeinsamen Bezugspunkt für Ihre Buchführung erhalten. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Definition spanischer, italienischer und portugiesischer Grundsätze und Methoden der Rechnungslegung, die auf den Konzernabschluss nach IFRS anzuwenden sind.

Wir erstellen jährlich oder halbjährlich die Konsolidierungspakete (Consolidation Package) für Ihre spanischen, italienischen und portugiesischen Tochtergesellschaften. 

Unsere Teams begleiten Sie und Ihre Wirtschaftsprüfer außerdem, wenn es darum geht, die Abschlüsse Ihrer spanischen, italienischen oder portugiesischen Tochtergesellschaften korrekt einzuordnen.

Alle Dienste anzeigen
Konsolidierung